Anleitung für die Zollinhaltserklärung (CN23)

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

für einen reibungslosen internationalen Versand Ihrer analogen Medien ist das korrekte Ausfüllen der Zollinhaltserklärung sehr wichtig.
Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung unterstützt Sie dabei, alle erforderlichen Informationen genau anzugeben und den Zollprozess problemlos zu bewältigen.

Zum DHL-Retourenportal

1. Retourenlabel erstellen

  • Tragen Sie im Feld Kundenreferenz die Auftrags-ID Ihres Auftrags ein. Sie finden diese auf dem Auftragsformular und der beigefügten Checkliste.
  • Tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen in die entsprechenden Felder ein.
  • Geben Sie Ihre vollständige Adresse, einschliesslich Strasse, Hausnummer, PLZ und Ort, korrekt ein.

 

2. Zollinhaltserklärung ausfüllen

  • Beschreiben Sie die Medien, die Sie einsenden, präzise, z. B. «VHS-Kassetten» oder «Dias», einschliesslich Menge, Gewicht und Wert.
    Die Angaben sind notwendig, um mögliche Verzögerungen zu vermeiden.
  • Nach eigenen Recherchen ist das Gewicht und der Materialwert für die Verzollung entscheidend, nicht der hohe emotionale Wert Ihrer Medien.
  • Bei den von uns eingelagerten Aufträgen kamen wir durchschnittlich auf einen Materialwert von 5,85€ pro kg Analogmedien.

 

3. Drucken und aufkleben

Nachdem Sie die notwendigen Felder ausgefüllt haben, klicken Sie bitte auf Weiter, sodass das Label und die Zollinhaltserklärung durch das DHL-Portal erzeugt werden können. Sie können die Unterlagen anschliessend als PDF abspeichern, ausdrucken und ggfs. sich sogar per E-Mail zusenden lassen.

Bitte drucken Sie das Label und die Zollinhaltserklärung nun aus und bringen Sie diese gut sichtbar auf Ihrem Paket an. Die Zollinhaltserklärung muss dabei auf das Paket geklebt werden – entweder diese selber oder als Inhalt eines durchsichtigen Umschlags aussen am Paket.